Herzlich willkommen in unserem Medizin Zentrum!

Als KinderärztInnen nehmen wir uns Zeit um Ihre Kinder von Beginn an bis zum 18. Lebensjahr rundum zu betreuen. Wir führen Vorsorgeuntersuchungen (Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, Sportatteste, sonstige Vorsorgeuntersuchungen), Impfungen, sowie genaue Abklärungen akuter und chronischer Krankheiten durch. Wir leiten Therapien entsprechend den medizinischen Standards  angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse unserer PatientInnen  ein.

Wir können viele Untersuchungen wie Laboruntersuchungen (im hauseigenen Labor – innerhalb der festgelegten Öffnungszeiten), Akutlabor (immer verfügbar), nach zeitlicher Verfügbarkeit auch Röntgen und Ultraschall direkt vor Ort durchführen.

Wir haben auch SpezialistInnen für verschiedene Fragestellungen vor Ort. Dafür besteht unser Team aus KinderärztInnen mit verschiedenen Spezialisierungen (Rheumatologie, Gastroenterologie) als auch aus auf Kinder spezialisierte KollegInnen aus anderen Fächern wie der Kinderchirurgie.

Wir wollen Ihnen und Ihrem Kind in freundlicher und entspannter Atmosphäre rasch und zuverlässig Diagnostik, Therapie und Betreuung bieten!

UNSERE LEISTUNGEN

Mutter-Kind-Pass

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen werden von jedem der KinderfachärztInnen durchgeführt. Hier wird neben der körperlichen Untersuchung das Augenmerk auch auf die motorische Entwicklung, das psychosoziale Verhalten und die Überprüfung bzw. Ergänzung der Impfungen gelegt.
So sollen Erkrankungen frühzeitig erkannt werden und – wenn notwendig – rechtzeitig die Zuweisung an weitere SpezialistInnen möglich gemacht werden.

Erfahren Sie jetzt mehr zu den Mutter-Kind-Pass Untersuchungen

Vorsorgeuntersuchung

Ab dem 6. Lebensjahr nach Ende der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, bieten wir weiterhin jährliche Vorsorgeuntersuchungen an. Hier wird neben der körperlichen Untersuchung das Augenmerk auch auf orthopädische Fehlstellungen, die geistige Entwicklung, das psychosoziale Verhalten und die Überprüfung bzw. Ergänzung der Impfungen gelegt.

Impfberatung und Impfungen

Sämtliche KinderfachärztInnen führen alle Impfungen entsprechend dem österreichischen Impfplan  durch. Zur Durchführung einer Impfung gehört auch die Beratung und Aufklärung über Zweck der Impfung, mögliche unerwünschte Wirkungen und mögliche Konsequenzen bei Erkrankung aufgrund einer nicht durchgeführten Impfung.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Impfberatung und impfen

Betreuung des Neu- und Frühgeborenen

Zur Betreuung der Babys gehört neben der körperlichen Untersuchung die Messung des Gewichts, des Kopfumfanges und der Körperlänge, eine Beratung zu sämtlichen Fragestellungen wie zum Stillen bzw. zur Fläschchen-Nahrung und eventuell auch die Adaption von Medikamenten.
Wir haben für Ihre großen und kleinen Sorgen ein offenes Ohr.

Still- und Ernährungsberatung

Wir beraten Sie bei allen Fragen zum Thema Stillen und zum Einführen der Beikost.
Eine Ernährungsberatung wird bei mangelnder Gewichtszunahme und/oder Übergewicht, Eisenmangel, Kuhmilchunverträglichkeit etc. angeboten.

Entwicklungsdiagnostik

Im Rahmen einer Entwicklungsdiagnostik werden die Bereiche motorische Funktionen, sprachlicher Entwicklungsstand, Fähigkeiten der Eigen- und Fremdwahrnehmung, kognitiver Entwicklungsstand, soziale Fertigkeiten sowie die emotionale Entwicklung genauer begutachtet.
Je nach Ursache und Form der Entwicklungsrückstände können gezielte Förderungen für das Kind eingeleitet werden. Diese können die Entwicklung des Kindes nachhaltig positiv beeinflussen.

Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Entwicklungsdiagnostik.

EKG

Das EKG (Elektrokardiogramm) dient der Beurteilung der elektrischen Aktivität des Herzens. Es können damit Extraschläge, bradykarde (zu langsame) und tachykarde (zu schnelle) Herzrhythmusstörungen diagnostiziert werden.
Auch im Rahmen von Infektionen ist manchmal bei Verdacht auf eine Herzmuskelentzündung ein EKG wichtig. Die Untersuchung ist schmerzfrei, gefahrlos und dauert lediglich wenige Minuten.
Oft wird sie in Kombination mit einem Herzultraschall (Echokardiographie) durchgeführt.

Erfahren Sie jetzt mehr zur EKG-Untersuchung.

Sportattest, Sportfreigabe

Sollte Ihr Kind ein Sportattest benötigen, werden kardiologische Anamnese und Status, EKG, bei Hinweisen auf angeborenen oder erworbene Rhythmusstörungen ein Langzeit-EKG sowie Echokardiographie (Herzultraschall) durchgeführt.

 

Erfahren Sie jetzt mehr zum Sportattest/Sportfreigabe.

OP-Freigabe

Falls eine Operation bei Ihrem Kind geplant ist, ist eine OP-Freigabe gefordert. Manchmal sind neben einer körperlichen Untersuchung auch eine Blutabnahme, ein EKG oder eine Röntgenaufnahme erforderlich.
Eine OP-Freigabe erfolgt in der Regel 7-10 Tage vor dem geplanten Eingriff.

 

Erfahren Sie jetzt mehr zur OP-Freigabe.

Jugendsprechstunde

Die Pubertät bringt große Herausforderungen an den heranwachsenden Menschen mit sich. Wir bieten eine Anlaufstelle für Jugendliche in allen Lebenslagen und stehen vertrauensvoll zur Seite.

Schlafberatung

Die Schlafberatung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch zur Analyse des Schlafproblems, gefolgt von einer Entwicklung einer entsprechenden Strategie und einer individuellen Beratung und Begleitung.

Erfahren Sie jetzt mehr zur Schlafberatung.

Ohrringe stechen

Wenn der Wunsch besteht Ohrringe stechen zu lassen, erfolgt dies bei uns unter Einhaltung von höchsten hygienischen Standards mit vorheriger lokaler Applikation von Betäubungssalbe. Ab 4 Jahren können bei ruhigem Kind beide Ohrlöcher gleichzeitig gestochen werden. Somit ist der Eingriff dann mit einem kurzen Schmerz überstanden.
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren, welche alleine zu uns kommen, benötigen das schriftliche Einverständnis ihrer Eltern.

Blutabnahme

Mittels Fingerstich können wir Entzündungswerte und ein Blutbild abnehmen. Weiters auch den Blutzucker, Blutgase und die Elektrolyte bestimmen.
Andere Laborwerte bedürfen einer venösen Blutabnahme. Wenn diese notwendig ist, dann erfolgt die Abnahme auf Wunsch mit Zauberpflaster und wird je nach Fragestellung und Uhrzeit von unserem hauseigenen Labor ausgewertet oder an ein externes Labor versandt.

Astrup (Blutgasanalyse)

Die Blutgasanalyse ist z.B. bei starkem Durchfall und/oder Erbrechen erforderlich. So kann man überprüfen, ob die Gabe einer Infusion eventuell mit Zusatz von Elektrolyten über die Vene notwendig ist.

Streptokokken-Schnelltest

Dieser Schnelltest erfolgt mittels eines Wattestäbchens. Wir machen einen Abstrich der Mandeln um zu sehen, ob es sich um eine Streptokokken-Angina handelt. Dieser Befund hilft bei der Entscheidung für oder gegen eine Antibiotika-Gabe.

Harndiagnostik

Wenn es beim Harnlassen oder im Nierenlager schmerzt, kann mittels Harnstreifentest ein Harnwegsinfekt diagnostiziert werden, auch werden Harnzucker und Proteine damit nachgewiesen. Mittels Mikroskop ist es uns möglich den Harn genauer zu analysieren.

Infusiontherapie

Manchmal sind Infusionen notwendig, um wieder auf die Beine zu kommen, z. B. bei Exsikkose (Austrocknung bedingt durch Durchfall und/oder Erbrechen).
Auch bei starken Schmerzen kann eine Infusion rasch zur Schmerzlinderung beitragen. Wir können auch eine stationär begonnene intravenöse Antibiotika-Therapie ambulant fortsetzen z. B. bei Borreliose.

Telemedizinische Beratung

Gerne sind wir für Sie bei Bedarf auch eine telefonische Anlaufstelle, wenn Sie medizinische Fragen haben. Sie können uns im Rahmen der Öffnungszeiten telefonisch als auch per E-Mail (bis eine Stunde vor Ambulanzschluss) erreichen.

 

Herzultraschall (Echokardiographie, Abklärung Herzgeräusch)

Ein Herzultraschall (auch Echokardiographie) ist vom Neugeborenenalter an möglich und wird zur Abklärung von angeborenen oder erworbenen Herzfehlern bzw. Herzerkrankungen durchgeführt.
Die Untersuchung ist komplett schmerzfrei und gefahrlos. Je nach Alter des Kindes dauert ein Herzultraschall zwischen 15 und 30 Minuten.

In vielen Fällen wird im Kindesalter ein Herzultraschall durchgeführt, um ein vom Kinderarzt festgestelltes Herzgeräusch abzuklären.

Weiters ist für manche Leistungssportarten im Verein ein Herzultraschall notwendig.
Bei Säuglingen bitten wir Sie zur Untersuchung Kleidungsstücke anzuziehen, die von vorne geöffnet werden können (Wickelbody, Weste,...) und ihr Kind vorher zu füttern. So kann gleich beim schlafenden Säugling eine Herzultraschalluntersuchung durchgeführt werden.

Erfahren Sie jetzt mehr zur Herzultraschall-Untersuchung

Spezial-Leistungen Dr. Niklas

Hier finden Sie weitere Informationen über Frau Dr. Niklas:

Spezial-Leistungen Dr. Frühmann

  • Gastroenterologische Abklärungen

Hier finden Sie weitere Informationen über Frau Dr. Frühmann:

UNSERE ÄRZTE

TERMIN BUCHEN

Ich möchte

Schnelleinstiege